Freie Redner Ausbildung

Wie lange dauert eine Ausbildung zur Traurednerin?

Inhalt

Susanne de los Santos beim IHK-Seminar für freie Traurednerinnen

 

Der Beruf des Trauredners für Freie Trauungen wird immer beliebter, weil auch die Freien Trauungen immer zahlreicher werden.

Doch die Ansprüche der Brautpaare sind gestiegen. Reichte es früher auf einer Hochzeit aus, die Vornamen und die Kennenlerngeschichte mit einem netten Lächeln zu präsentieren, erwarten die Kunden von heute deutlich mehr.

Ein ganz normaler Vorgang, wenn eine neue Dienstleistung auf dem Markt angeboten wird: Zuerst reicht es aus, dass die Dienstleistung neu ist, dann wachsen zu Recht die Erwartungen. Was dann folgt, nennt man dann Weiterentwicklung.

So erwarten die Paare mittlerweile, dass Ihre Rednerin zu Beginn Ihrer Tätigkeit Zeit und Geld in eine vernünftige Ausbildung investiert hat. Auch wir werden bspw. keinen Friseur an unsere Haare lassen, wenn er das nicht irgendwo vorher vernünftig gelernt hat. Am besten ganz offiziell.

Die Paare erwarten eine gute Rede, frei vorgetragen, den erfolgreichen Umgang mit unvorhergesehenen Situationen, einen gewissen Grad an Gelassenheit, professionellen Umgang in der Kommunikation und vieles mehr.

Und da kommen wir zu unserer Frage: 

Wie lange darf oder muss eine Ausbildung zur Traurednerin oder zum Freien Redner dauern?

Hier einige Hilfen, um eine Antwort zu finden:

 

IHK Norm: Ab 50 Stunden für eine Weiterbildung zur Traurednerin

Nicht umsonst hat die IHK mit Ihrer Erfahrung als Grundvoraussetzung für die Ausstellung eines Zertifikats in der Weiterbildung die Mindestzahl von 50 Stunden ausgeschrieben.

Wer also eine Weiterbildung zum Trauredner mit dem Zertifikat der IHK absolvieren will, muss auf mindestens 50 Stunden kommen, das sind dann in der Regel 6 – 8 Tage. 

Wir arbeiten von Beginn an mit offiziellen Stellen wie die IHK Köln, Heidelberg, Hannover oder der Wirtschaftskammer Österreichs zusammen, um den Teilnehmern der Ausbildung zum Freien Redner garantieren zu können, dass unsere Ausbildung absolut seriös ist.

 

Wie ernsthaft willst Du die Tätigkeit des Trauredners ausführen?

Die Antwort auf diese Frage beantwortet im Grunde auch die Frage des Blogs.

Wer sich tatsächlich eine neue berufliche Existenz aufbauen möchte, muss sich ernsthaft fragen, ob eine Ausbildungsdauer von 10-30 Stunden ausreichen kann, um dauerhaft erfolgreich zu sein.

Wenn es ein seriöses Geschäftsmodell gäbe, wo ich in 15 Stunden alles notwendige lerne um mir eine neue berufliche Existenz aufzubauen– ruft mich an, ich mach da sofort mit.

Ganz im Ernst: Nichts ist frustrierender, als nach einer schnellen Ausbildung wieder zu Hause zu sitzen und immer noch enorme Defizite zu haben. Wenn Du es ernst meinst, dann plane besser mehr Zeit ein und freue Dich auf die Bestätigung von dankbaren Brautpaaren.

 

Inhalte einer Ausbildung zum Trauredner für Freie Trauungen

Folgende Inhalte müssen ohne wenn und aber in einer Ausbildung einem angehenden Trauredner vermittelt werden.

Berufsbild: die schriftliche Kommunikation mit den Kunden, die Gespräche mit den Kunden, Fragetechniken, Honorargestaltung, Soziale Medien, Wie schreibe ich eine Rede, wie halte ich eine Rede, wie rede ich frei ohne abzulesen, was sind die Trends von morgen, wie reagiere ich bei Pannen, wie gestalte ich Atmosphären, welche Dienstleister sind entscheidend, wie schreibe ich eine Rechnung, wie eine Mahnung, brauche ich einen Gewerbeschein, Aufbau einer Rede, Integration der Gäste, Intonation, Satzmelodie, Atemtechnik, Umgang mit Aufregung, was ziehe ich an, Sitzpositionen, das Halten einer ersten eigenen Rede mit ausführlichen Feedback, schriftliche Redebeispiele, symbolische Handlungen, Traufragen, Trauversprechen.

Wer nun glaubt, dass diese Inhalte in 2 oder 3 Tagen zu vermitteln sind, sollte sich die Punkte noch mal in Ruhe durchlesen ;).

Fest steht, dass die Kunden der Gegenwart und Zukunft genau dieses Wissen und diese Fähigkeiten voraussetzen.

Denn am Ende geht es um einen einmaligen Moment: Die freie Trauung. Da kann man am Ende nichts mehr reparieren, umtauschen oder nachbessern. Du hast als Redner nur eine Chance, und die musst du nutzen.

Ich bin überzeugt davon, dass sich am Ende auf einem dichter werdenden Markt immer und nur die Qualität durchsetzen wird. Und die beginnt wo? Genau, in der Ausbildung.

Besser an der richtigen Stelle Zeit gespart

Wir kennen das alle. Du willst Geld sparen und kaufst die günstige Variante, nur um am Ende dann doch das zu kaufen, was die größte Qualität aufweist.

Schon öfter durfte ich in meinen Seminaren Teilnehmer begrüßen, die vorab eine Ausbildung zur Traurednerin bei einem anderen Anbieter in 2-3 Tagen absolviert haben.

Dann saßen sie zu Hause und merkten plötzlich, dass sie immer noch keine mitreißenden Reden schreiben oder gar frei vortragen können. Aber sie hatten erst mal Geld gespart. Und Zeit. Wirklich auch Zeit? Sie saßen teilweise bis zu 30 Stunden (!) an dem Schreiben einer Rede, weil sie nicht gelernt hatten, wie man eine richtig gute Rede in 4 Stunden schreibt.

Ich bin überzeugt davon, dass sich am Ende auf einem dichter werdenden Markt immer und nur die Qualität durchsetzen wird. Und die beginnt wo? Genau, in der Ausbildung.

Du kannst unsere Ausbildung zur Traurednerin, zum Trauredner oder Freien Redner hier kennenlernen: www.freieredner-ausbildung.com.

Wir bieten das Zertifikat der IHK und die einzige Personenzertifizierung in der EU im Bereich des Freien Redners an.

Bis bald, euer Martin

 

Meistgelesene Artikel

Du möchtest auch freie Traurednerin werden?

Aktuelle Meldung

Alle Seminare finden wieder wie geplant statt.

Chat öffnen
Wie können wir helfen?
Hi, schick uns ein kurzes "Ja", wenn du den Datenschutz gelesen hast. Dieser Chat wird nicht gespeichert und auch deine Daten werden nicht gespeichert! Und jetzt leg einfach los :-)